Erstellt am 20. Juni 2011, 19:18

Sitzenbleiben: Spindelegger verordnet Verhandlungs-Neustart. Die ÖVP steigt nun bei der modularen Oberstufe, konkret beim Aufstieg von Schülern mit bis zu drei Fünfern, endgültig auf die Bremse.

Nachdem Bildungssprecher Werner Amon am Wochenende Kompromissbereitschaft angekündigt hatte, verlangt nun sein Parteichef Michael Spindelegger, überhaupt "noch einmal an den Start zu gehen", wie er im "Kurier" (Dienstagsausgabe) laut Vorabmeldung sagte. Unterrichtsministerin Claudia Schmied (S) hatte das Modell der modularen Oberstufe für AHS und berufsbildende mittlere und höhere Schulen (BMHS) vergangene Woche im Einklang mit dem Koalitionspartner bzw. mit den Bildungssprechern beider Koalitionsparteien präsentiert. In der Folge regten sich dann erste kritische Stimmen, auch in einigen Länderorganisationen der ÖVP. "Die Bedenken sind nachvollziehbar", wird nun Spindelegger zitiert. "Die Frage ist, wo die Leistung ist."