Erstellt am 16. Juni 2016, 13:03

von APA Red

SPÖ Burgenland für 2. Wahltag auch bundesweit. Die SPÖ Burgenland tritt für die Einführung eines zweiten Wahltages auch bei bundesweiten Urnengängen ein.

Robert Hergovich (SPÖ Burgenland).  |  NOEN, Millendorfer
Klubobmann Robert Hergovich verwies am Donnerstag in einer Aussendung auf die Erfahrungen bei der Landtagswahl vom Vorjahr, wo erstmals im Burgenland der zweite Wahltag durchgeführt wurde: Mit einer Wahlbeteiligung von über neun Prozent seien "alle Erwartungen übertroffen" worden.

"Dieses Angebot sollte es in Zukunft bei allen Urnengängen geben - bis hin zu Nationalrats- und Präsidentschaftswahlen", stellte Hergovich fest. SPÖ und FPÖ seien sich im Burgenland bereits einig, "dass der Zweite Wahltag auch bei Gemeindewahlen eingeführt wird."

Was die Briefwahl betrifft, habe das Burgenland für Landtags- und Gemeindewahlen die Rahmenbedingungen bereits optimiert. "Die Beantragung und Ausfolgung der Wahlkarten ist bei uns streng geregelt. Außerdem ist das amtliche Endergebnis am Tag der Wahl gesichert, 'taktisches Wählen' ausgeschlossen", so Hergovich.