Erstellt am 24. Juni 2013, 11:39

SPÖ Burgenland radelt heuer für Konjunkturpaket und Klimaschutz. Rund 250 Kilometer legt die SPÖ bei ihrer 13. Radtour durchs Burgenland zurück.

Vom 14. bis 20. Juli sind Landeshauptmann Hans Niessl (S) und das SP-Team von Heiligenkreuz im Lafnitztal (Bezirk Jennersdorf) bis Andau (Bezirk Neusiedl am See) unterwegs und machen dabei in 66 Gemeinden Halt. "Das Thema Nummer eins kann in den nächsten Tagen und Wochen nur das Konjunkturpaket sein", erklärte Niessl am Montag bei der Präsentation der Tour in Eisenstadt.

Politisches Ziel müsse auch eine deutliche Entlastung des "extrem belasteten" Mittelstandes sein, die mit einer Millionärssteuer gegenfinanziert werden könnte, meinte Niessl. Mit der Radtour wolle man auch darauf hinweisen, dass jeder einzelne einen Beitrag zum Klimaschutz leisten könne. Bisher haben die SPÖ-Politiker etwa 3.500 Kilometer auf dem Drahtesel zurückgelegt. "Statistisch betrachtet, haben wir jede burgenländische Gemeinde fünfmal besucht", so Niessl.