Erstellt am 05. März 2014, 00:00

von Wolfgang Millendorfer

SPÖ geht in die Verlängerung. Landeschef Niessl wollte neue Köpfe präsentieren, doch seine Landesräte sitzen fest im Sattel. Gemeinsam geht's in die Wahl und zum 20-jährigen Regierungs-Jubiläum.

Das Quartett zeigt sich bereit für eine weitere Legislaturperiode.  |  NOEN, Baldauf / Millendorfer
Von Wolfgang Millendorfer

Ja, man habe über Personalfragen intensiv diskutiert, gesteht Landeshauptmann Hans Niessl ein, aber nur kurz. Das Ergebnis: Die SPÖ geht mit dem seit 14 Jahren bekannten Regierungsteam in die Landtagswahl 2015.

Wie die BVZ berichtete, wollte Niessl ursprünglich neue Köpfe in seinem Team präsentieren. Die entsprechenden Gerüchte hielten sich hartnäckig; sogar konkrete Namen von Quereinsteigern und Ablöse-Kandidaten tauchten auf. Nachdem der Landeschef Anfang des Jahres seine Wiederkandidatur bekannt gegeben hatte, zogen die Landesräte Helmut Bieler und Peter Rezar aber prompt nach; auch Verena Dunst sitzt fest im Sattel.

„Die Leistung stimmt, wir machen weiter"

„Stabilität“ und „Erfahrung“ heißen nun die Schlagworte: „Die Leistung stimmt. Die Umfragewerte stimmen und wir haben auch in schwierigen Zeiten gezeigt, dass die Burgenländer auf uns vertrauen können. Wir machen weiter!“, fasst Niessl die „wohlüberlegte“ Entscheidung zusammen.

x  |  NOEN, Baldauf / Millendorfer
Am Wort ist jetzt die Partei: In geheimen Vorwahlen sollen die Spitzenplätze der SPÖ-Liste fixiert werden. Auch in weiteren Schlüsselpositionen wird alles beim Alten bleiben: Der Klubobmann soll Christian Illedits heißen, der Landtagspräsident Gerhard Steier.

„Wir machen keine halben Sachen!“

Wenn „der Wähler entschieden hat“, will man bis zum Jahr 2020 bleiben: „Wir machen keine halben Sachen!“ Damit wäre die SPÖ-Regierungsmannschaft schließlich 20 Jahre im Amt. Damals und heute. Landeshauptmann Hans Niessl und die Landesräte Helmut Bieler, Verena Dunst und Peter Rezar bei der Angelobung im Dezember 2000. Im Bild rechts: 14 Jahre später zeigt sich das Quartett bereit für eine weitere Legislaturperiode.Baldauf / Millendorfer