Erstellt am 10. Oktober 2011, 12:36

SPÖ-Pensionisten starten Kampagne gegen Teuerung. Der SPÖ-Pensionistenverband hat ein Konsumentenschutz-Programm für Senioren erarbeitet und eine Kampagne gegen Teuerung vorbereitet.

Die Seniorenvertreter fordern u.a. ein Wettbewerbsmonitoring, Maßnahmen gegen Spekulationen auf den Rohstoffmärkten, eine bessere Ausschilderung von Lebensmitteln, einen Stopp des "Wildwuchses" bei Bankspesen und Maßnahmen gegen "das Geschäft mit dem Alter".

Verbandspräsident Karl Blecha kündigte zudem an, bei den Verhandlungen über die anstehende Pensionsanpassung mit der Regierung neben der Inflationsabgeltung noch einige weitere Forderungen aufzustellen. Über Zahlen wollte Blecha nicht spekulieren, er zeigte sich aber zufrieden damit, dass die Inflationsabgeltung von 2,7 Prozent außer Streit stehe. Weiters fordern die Seniorenvertreter u.a. die Wiedereinführung des Alleinverdienerabsetzbetrages für Pensionisten, der im Zuge des Sparbudgets gestrichen worden war. Ein weiterer Dorn im Auge der Pensionisten ist die spätere Pensionsanpassung für Neurentner, die zu einer Wartezeit von bis zu 23 Monaten führen könne, so Blecha.

Für den Konsumentenschutz im Pensionistenverband ist künftig Harald Glatz, früherer Leiter der AK-Konsumentenpolitik, zuständig. In seiner neuen Funktion erhob er gleich erste Forderungen: So sollen auf EU-Ebene Maßnahmen gegen Spekulationen auf den Rohstoffmärkten gesetzt werden. Speziell müsste auch die Spritpreisbildung in der EU und in Österreich untersucht werden. Glatz bemängelte weiters die deutliche höhere Preissteigerungen bei Lebensmitteln in Österreich im Vergleich zu den Nachbarländern.

Der Pensionistenverband stößt sich auch an der schlechten Ausschilderung der Produkte. Normalpreise würden durch Aktionspreise verdeckt werden, und es gebe immer weniger Produkte in kleinen Portionen. Kritik übten die Seniorenvertreter auch an hohen Nebengebühren und Überziehungszinsen bei Banken, am "unglaublichen Wirrwarr" bei Telefontarifen und am "Geschäft mit dem Alter" durch Kaffeefahrten, Gewinnreisen, Werbeanrufe und der gleichen.