Erstellt am 23. März 2011, 00:00

„Stolz auf die Senioren“. EHRENAMT / Der Seniorenbund ehrte seine freiwilligen Funktionäre. Im Landtag wird der „Dialog der Generationen“ forciert.

»Dank an unsere Ehrenamtlichen«: Seniorenbund-Landesobmann Kurt Korbatits (r.) begrüßte zur Landes-Informationskonferenz in der Eisenstädter Wirtschaftskammer Bundesobmann Andreas Khol (M.) und Landeshauptmannstellvertreter Franz Steindl. Mehr als 350 Funktionäre wohnten der Versammlung im Publikum bei.MILLENDORFER  |  NOEN
x  |  NOEN

VON WOLFGANG MILLENDORFER

Mehr als 350 Funktionäre und Bezirks-Spitzen des Burgenländischen Seniorenbundes versammelten sich in der Vorwoche in der Eisenstädter Wirtschaftskammer zur Infokonferenz.

Anlässlich des europäischen Jahres der Freiwilligen dankte Landesobmann Kurt Korbatits in diesem Rahmen den Ehrenamtlichen des Seniorenbundes, die sich in insgesamt 160 Ortsgruppen engagieren. „Stolz auf unsere Senioren“ ist auch Landesvize und ÖVP-Chef Franz Steindl: „Sie sind eine wichtige und unverzichtbare Säule des gesellschaftlichen Zusammenhalts.“

Neben Themen wie Sicherheit oder Pflege wurde bei der Landes-Konferenz auch Bezug auf die aktuelle Tagespolitik genommen. Seniorenbund-Bundesobmann Andreas Khol brachte dabei kritische Bemerkungen zur Bundesregierung ein: „Sowohl die ÖVP als auch die SPÖ haben in den Umfragen verloren. Streit in der Regierung nützt also nur einem – dem politischen Hauptgegner FPÖ.“ Mit der Situation im Land zeigte sich Franz Steindl zufriedener: „Die Zeiten haben sich geändert. Wir haben unsere Kompetenzen wieder.“

Landtags-Enquete zum  „Dialog der Generationen“

Gemeinsam mit Regierungspartner ÖVP lädt die SPÖ am Donnerstag, dem 24. März (ab 9 Uhr), auch zur Enquete, in der die junge und die ältere Generation zur Diskussion einzelner „Zukunftsfragen“ im Landtagssaal zusammenkommen.