Erstellt am 25. Januar 2013, 09:08

Stronach in Wählergunst gleichauf mit FPÖ. 15 Prozent der Österreicher würden das Team Stronach gerne in der künftigen Regierung sehen - genauso viele die FPÖ. Ein Prozent dahinter liegen die Grünen, ergab eine am Freitag veröffentlichte IMAS-Umfrage.

Ein knappes Drittel wünscht sich die SPÖ, ein Fünftel die ÖVP in der Regierung. Spitzengruppe sind aber die Unentschlossenen mit 37 Prozent.

Das Linzer IMAS-Institut ortet fehlende Orientierung und Ratlosigkeit in den Reihen der Wähler. Auch zur derzeit regierenden Großen Koalition sind die Meinungen geteilt. 27 Prozent wünschen sich auch nach der Nationalratswahl im Herbst diese Konstellation, jeweils gut die Hälfte von ÖVP- und SPÖ- Anhängern. 31 Prozent, knapp ein Fünftel der SPÖ- und genau ein Fünftel der ÖVP-Sympathisanten hätten lieber eine andere Zusammenarbeit, 42 Prozent ist das egal.

Gefragt nach alternativen Partnern für die Großparteien, kristallisierten sich die Grünen als beliebteste Option für die SPÖ heraus. 22 Prozent der Befragten meinen, dass die beiden Parteien "in ihren politischen Zielen grundsätzlich gut zusammenpassen". An zweiter Stelle liegt mit 19 Prozent die ÖVP, abgeschlagen folgen Team Stronach (acht Prozent), FPÖ (sieben Prozent), KPÖ (vier Prozent) und das BZÖ mit nur einem Prozent.

Die ÖVP harmoniert nach Ansicht eines Fünftels der Umfrage-Teilnehmer am besten mit der SPÖ, zwölf Prozent können sich gemeinsame Sache mit dem Team Stronach vorstellen, elf mit der FPÖ, neun mit den Grünen und fünf Prozent mit dem BZÖ. Die Mehrheit der Befragten - jeweils über ein Drittel - wählte: "Weiß nicht, keine Angabe". Je 16 Prozent befanden, SPÖ bzw. ÖVP passen zu keiner anderen Partei. Für die Studie wurden 1.049 Österreicher, statistisch repräsentativ für die Bevölkerung ab 16 Jahren, in persönlichen Interviews befragt.