Erstellt am 18. September 2014, 15:47

Swimmingpools: Kanalabgabe fällt teilweise. SPÖ und ÖVP rudern bei der heiß diskutierten Poolabgabe zurück. Für mobile Schwimmbecken werden keine Gebühren verrechnet, bei gemauerten wird eine Ausnahmeregelung geschaffen.

 |  NOEN, BVZ
"Wir haben die Rückmeldungen aus der Bevölkerung und von Experten sehr ernst genommen und in den vergangenen Wochen intensiv an einer Lösung gearbeitet“, erklären die Klubobmänner Christian Illedits (SPÖ) und Rudolf Strommer (ÖVP).

Experten der Abteilungen haben dargelegt, dass es sich bei den aufblasbaren Pools und den so genannten Selbstaufstellern nicht um Bauten im Sinne des Baugesetzes handelt und daher auch keine Kanalanschluss- und -abgabepflicht besteht.

Für die gemauerten Pools und für jene, die auf Dauer aufgestellt sind, wird es auch eine Änderung geben. Sie sollen von der Kanalanschluss- und -benützungsgebühr ausgenommen werden, wenn nachweislich keine Abwässer in das Kanalsystem eingeleitet werden.