Erstellt am 06. Mai 2013, 14:20

Team Stronach fordert KESt-Aussetzung für Sparbuch. Nach der vorwöchigen Leitzinssenkung durch die Europäische Zentralbank (EZB) hat das Team Stronach eine alte Oppositionsforderung nach Aussetzen der Kapitalertragsteuer (KESt) wieder aufgegriffen.

"Die Bezeichnung Kapitalertragssteuer setzt Erträge aus dem angelegten Kapital voraus. Bei dem derzeitigen Verhältnis Zinsen zu Inflation gibt es aber keine Erträge", erklärte Klubobmann Lugar am Montag. In Lugars Augen ist es eine" Unverfrorenheit, dass der Staat auch noch den Sparern Geld für Realverluste aus der Tasche zieht."