Erstellt am 16. November 2012, 14:27

Team Stronach richtet sich in Wien ein. Das Team Stronach beginnt sich in Wien häuslich niederzulassen. In den Klubräumen in der Bartensteingasse hinter dem Parlament stehen bereits die Büromöbel, allerdings ist noch ein Umbau fällig.

Im Gebäude daneben wurden Büros für die Bundes- und Landesgeschäftsstelle angemietet. Dort soll auch Frank Stronach einen Platz bekommen. Sonst fehlt es noch an vielem, so gibt es weder Computer noch die Leitungen zum Anschluss an das Intranet des Parlaments. Für die Abgeordneten mit ihren Arbeitslaptops sei das kein Problem, sehr wohl aber für die Mitarbeiter. Die sind auch noch gar nicht angestellt, was sich laut Lugar aber demnächst ändern soll.

Neben den noch recht einsamen 170 Quadratmetern mit Blick auf den Schmerlingplatz behält das Team auch ein Büro im Parlament aus Lugars Zeit als wilder Abgeordneter. Der Neo-Klubchef hat seinen Schreibtisch schon in der Bartensteingasse - provisorisch, in einem leeren Büro, wo in Zukunft der Empfang des Klubs hinkommen soll.

Bei seinem gestrigen Überraschungsbesuch sei Stronach vom Klub ganz begeistert gewesen, so Lugar. Dass der Chef ohne Anmeldung nach dem Rechten sehe, sei ganz normal. "Er macht das immer so." In zwei Wochen könnte es wieder soweit sein, dann soll Kluberöffnung gefeiert werden. Wenn dann auch die Räume in der Reichsratsstraße 3 fertig sind, wird auch die Partei vom Racino in Ebreichsdorf nach Wien übersiedeln.