Erstellt am 08. November 2012, 09:00

Team Stronach vor Anerkennung als Parlamentsklub. Der Parlamentsklub des Team Stronach könnte am Donnerstag Realität werden. Vor der Sondersitzung des Nationalrates berät die Präsidiale ein weiteres Mal über die Anerkennung der neuen Fraktion.

Selbst Nationalratspräsidentin Prammer ging zuletzt von einer Zustimmung aus. Laut zwei von ihr angeforderten Gutachten braucht es dazu keine Abstimmung im Plenum, die Entscheidung trifft Prammer selbst.

Fünf Abgeordnete - alle kommen vom BZÖ - wollen künftig in einem eigenen Parlamentsklub das Team Stronach vertreten. Ein sechster Mandatar, das ehemalige SPÖ-Mitglied Gerhard Köfer, gehört nicht dazu, offiziell weil er sich bald im Kärntner Landtagswahlkampf engagieren soll. Der voraussichtlichen Anerkennung waren wochenlange Diskussionen vorangegangen, ob sich während einer Legislaturperiode ein neuer Klub formieren darf. Da dies allerdings 1993 beim Liberalen Forum ebenso der Fall war, dürfte auch diesmal nicht anders entschieden werden.

Über die Ergebnisse der Beratungen will Prammer in einer Pressekonferenz am Vormittag informieren. Fast zeitgleich beginnt die Sondersitzung auf Antrag der Grünen, die noch einmal die im Untersuchungsausschuss behandelten Korruptionsfälle thematisieren wollen.