Erstellt am 25. Oktober 2013, 08:25

Vier Hochschulen auf einen Klick. Am Donnerstag wurde die Website der Plattform Hochschulen Burgenland präsentiert und freigeschaltet.

FH-Studentin Julia Kricker entdeckt ihr eigenes Bild auf der Homepage (gemeinsam mit v.l.n.r. Rus Ruxandra, Sebastian Hager und stehend Christian Takacs).  |  NOEN, Martina Holzinger/Hochschulen Burgenland
„Von nun an können Studierwillige und Interessierte auf einen Blick sehen, welche Studienmöglichkeiten man im Burgenland hat“, betonte Dr. Walter Degendorfer, Rektor der Pädagogischen Hochschule Burgenland, anlässlich der Präsentation.

In wenigen Sekunden bequem zum Studienplan

Das neue Infoportal bietet einen Überblick über alle Studienrichtungen, die man im Burgenland studieren kann. Über weiterführende Links kann man sich in wenigen Sekunden direkt zu den gewünschten Studienplänen der jeweiligen Hochschulen durchklicken.
 
Auch die wichtigsten News der Hochschulkonferenz Burgenland und aus den vier Hochschulen können auf der Homepage abgerufen werden.

x  |  NOEN, Martina Holzinger/Hochschulen Burgenland


„Die Seiten sind als Service für alle, die sich fürs Studieren und für die Aktivitäten der burgenländischen Hochschulen interessieren, konzipiert worden. Das ist ein weiterer wichtiger Meilenstein in der Zusammenarbeit der Plattform Hochschulen Burgenland“, erläutert Dr. Degendorfer.
 
www.hochschulen-burgenland.at
 
 
Wer bildet die Plattform Hochschulen Burgenland?
  • Fachhochschule Burgenland diesmal vertreten durch Julia Kricker (Wirtschaft)
  • Institut 12 Oberschützen der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz vertreten durch Rus Ruxandra (Flöte)
  • Joseph Haydn Konservatorium vertreten durch Sebastian Hager (Posaune)
  • Pädagogische Hochschule Burgenland vertreten durch Christian Takacs (Lehramt an NMS)

Kooperationsfelder der 4 Hochschulen:
 
Die vier tertiären Bildungseinrichtungen kooperieren in zahlreichen Bereichen:
  • in der Lehre
  • bei der Teilnahme an Forschungsprogrammen
  • durch einen gemeinsamen Pool an Experten und Lehrenden
  • bei Veranstaltungen und Workshops
  • bei Publikationen
  • bei der gemeinsamen Nutzung von Räumlichkeiten und Ressourcen  
  • bei Information, Marketing und in der Öffentlichkeitsarbeit