Erstellt am 09. Juli 2012, 13:02

Wichtiger Zeuge Lukasek hat abgesagt. Der Korruptions-U-Ausschuss muss am morgigen Dienstag ohne einen wichtigen Zeugen auskommen. Der frühere FPÖ- und BZÖ-Mitarbeiter Lukasek hat wegen eines Auslandsaufenthalts sein Kommen abgesagt.

Das wurde aus dem Ausschuss bestätigt. Lukasek hätte in der Causa Glücksspiel über Zahlungen der Österreichischen Lotterien an eine BZÖ-Agentur befragt werden sollen.Die damalige BZÖ-Werbeagentur Orange hatte 2006 von den zum Monopolisten Casinos-Austria-Konzern gehörenden Lotterien für eine neun Seiten lange "Studie"über "Responsible Gaming" 300.000 Euro erhalten. Erstellt wurde diese "Studie" von Lukasek. Ein Sachverständiger der Staatsanwaltschaft Salzburg hat die "Studie" als "die Arbeit eines Laien" bewertet.

Nach Lukaseks Absage bleibt es am Dienstag bei vier Zeugen. Prominenteste Auskunftsperson wird dabei Ex-Finanzminister Grasser sein. Er ist für 16 Uhr als letzter an diesem Tag geladen. Auch der Lobbyist Hochegger wird zum wiederholten Male vor den Ausschuss treten, wie auch sein Mitarbeiter Stefan Krenn. Vor Grasser wird Peter Erlacher, Beamter im Finanzministerium den Abgeordneten für Fragen zur Verfügung stehen.