Erstellt am 19. September 2011, 12:34

WU Wien unter besten 20 Wirtschaftsunis. Die Wirtschaftsuniversität (WU) Wien hat beim diesjährigen Ranking der "Financial Times" von "Global Masters in Management"-Programmen internationaler Wirtschaftshochschulen mit ihrem Studium der Internationalen Betriebswirtschaft (IBW) Platz 18 von 65 erreicht. Damit hat sie sich im Vergleich zum Vorjahr um sechs Plätze verbessert, wie die WU am Montag in einer Aussendung mitteilte.

Rektor Christoph Badelt wertet das Abschneiden der WU als "sensationell", da sie mit Hochschulen konkurriere, die ihren Zugang regeln und/oder Studiengebühren einheben. "Dass wir trotz der schwierigen Rahmenbedingungen, die hierzulande für Universitäten herrschen, Österreich international positiv vertreten können und ein konkurrenzfähiges Niveau in der Ausbildung anbieten können, ist eine wirklich beachtete Leistung", wird Badelt in der Aussendung zitiert.

WU-Absolventen sind laut Ranking auch bei der Jobsuche erfolgreich: 92 Prozent finden innerhalb von drei Monaten nach Studienabschluss einen Job. Im internationalen Vergleich verdienen sie besser als beim letzten Ranking: Durchschnittlich 54.236 US-Dollar (kaufkraftbereinigt) verdient ein Absolvent der IBW drei Jahre nach seinem Abschluss an der WU. Nach den Kriterien von Kosten und Dauer des Kurses in Verbindung mit dem Gehalt nach Abschluss reiht die "Financial Times" die WU sogar auf Rang 12 jener Unis, bei denen sich eine Ausbildung auszahlt.

Platz 1 des Gesamtrankings geht heuer erstmals an die Schweizer Universität St. Gallen, gefolgt von dem europäischen Studienprogramm "CEMS" (The Global Alliance in Management Education), an dem die WU beteiligt ist. Auf Platz drei folgt ein weiterer Zusammenschluss: der "Master in Management"-Studiengang der in Frankreich, Großbritannien, Deutschland, Spanien und Italien ansässigen europäischen Wirtschaftshochschule ESCP Europe.