Erstellt am 28. Juni 2012, 16:37

Zentralmatura-Verschiebung beschlossen. Die Verschiebung der Zentralmatura um ein Jahr auf 2015 an den AHS bzw. 2016 an den berufsbildenden höheren Schulen (BHS) ist nun auch vom Unterrichtsausschuss abgesegnet worden.

Der rot-schwarze Antrag wurde auch von FPÖ und BZÖ mitgetragen, lediglich die Grünen stimmten dagegen.
Bildungssprecher Harald Walser sprach von einem "Chaosmanagement" - was Bildungsministerin Schmied zurückwies. Beide Regierungsparteien betonten, an der Umsetzung der Zentralmatura habe sich durch die Verschiebung außer dem Termin nichts geändert.

Einstimmig angenommen wurden eine Regierungsvorlage, die das Nachholen des Pflichtschulabschlusses für Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene vorsieht, und die Verlängerung der Sprachförderkurse an den Schulen um zwei Jahre. Letzteres soll auch evaluiert werden. Ein Antrag des BZÖ zur Änderung der Maßzahl für den sonderpädagogischen Reformbedarf soll mit Experten in einem Unterausschuss diskutiert werden.