Erstellt am 22. Januar 2013, 12:27

Zivildienst: Koalition will Verbesserung aber keine Verkürzung. Die Regierungsspitze aus Werner Faymann (S) und Michael Spindelegger (V) kann sich Verbesserungen beim Zivildienst vorstellen, eine Verkürzung kommt für sie aber nicht infrage.

Man werde sich die Verbesserungswünsche der Trägerorganisationen anschauen, an den grundlegenden Rahmenbedingungen werde sich aber nichts ändern, sagte Kanzler Faymann. Es werde weder eine Verkürzung noch eine Verlängerung geben.

Die von der ÖVP gewünschte Freiwilligen-Öffnung für Frauen schloss Faymann nicht dezidiert aus, alle diese Fragen würden zwischen den zuständigen Ministern diskutiert werden.