Erstellt am 04. April 2012, 00:00

20-prozentige Steigerung. THERME AVITA / Avita-Direktor Peter Prisching dementiert einen Gästerückgang in seiner Therme und freut sich nun über viele zusätzliche Gäste im frisch renoviertem Haus.

In der komplett modernisierten Avita-Therme haben die Themen Sport, Gesundheit und Romantik nun oberste Priorität. ZVG  |  NOEN

VON DORIS SEEBACHER

Eine heftige Reaktion gab es von Avita-Direktor Peter Prisching zu der aktuellen Thermenstudie, deren Aussage zufolge die Burgenlandtherme im Vorjahr mit Rückgängen bei den Eintritten zu kämpfen hatte. „Von unserer Seite wurden 100-prozentig keine Zahlen an den Marktanalyst Kreutzer Fischer & Partner weitergegeben“, so Prisching. Und: „Die Zahlen stimmen nicht, denn wir haben bei den Tagesgästen Zuwächse von 20 Prozent-“ Dass diese vor allem Gäste aus der Region betreffen, freut ihn besonders.

Die alte Burgenlandtherme wurde im vergangenen Jahr zur Avita-Therme „ummodernisiert“. In der Therme selbst wurde ein neues Farb- und Lichtkonzept installiert. Im neuen Fitnesscenter werden bereits über 200 fixe Mitglieder verzeichnet, die mit ihrer Monatskarte gratis die Therme nutzen dürfen. „Im Durchschnitt haben wir 600 Thermengäste pro Tag“, so Prisching. Besonders gelungen ist der neue Außenbereich, der teilweise in das bestehende Freilichtmuseum eingebunden wurde. Gemütliche Liegen, ein Sandstrand und ein Schwimmteich vermitteln Urlaubsfeeling pur.

In Summe wurden 19,1 Millionen Euro investiert, wobei der erste Teil der Umbauarbeiten bereits fertig ist. „Jetzt entstehen noch 22 Deluxe-Hotelzimmer und ein hoteleigener Wasser- und Ruhebereich. „Der bestehende Hotelsaunabereich wird ab Dezember zum LadySpa-Bereich“, so Prisching.

Hohe Auslastung im Hotel  Avita und in der Region

 

Die Bettenauslastung im Hotel Avita liege zwischen 80 und 90 Prozent. „Das bedeutet, dass wir an 255 Nächten im Jahr voll ausgebucht sind“, so Prisching. Österreichweit liege der Wert bei 180 Nächten. Und auch die Betriebe und Pensionen in der Region profitieren von dem Relaunch. „Sie verzeichnen Zuwächse von über 20 Prozent“.