Erstellt am 07. Juni 2011, 11:56

40 Mio. Euro für Umrüstung der Hausbrieffächer. Die Post-Tochter PS GmbH startet Anfang Herbst die Umrüstung der Postkasten auf EU-Norm. Eine Million nicht EU-konforme Hausbrieffachanlagen und Landabgabekästen müssen bis Ende 2012 ausgetauscht werden.

Die Kosten betragen etwa 40 Millionen Euro teilte die Post am Dienstag mit. Die deutsche Firma Erwin Renz Metallwarenfabrik GmbH & Co KG wird die neuen Anlagen liefern.

Das Unternehmen war bei einer EU-weiten Ausschreibung Bestbieter. Die Kästen werden in den Farben weiß oder grau montiert, zwei Schlüssel werden mitgeliefert. Für die Hausbesitzer ist die Umrüstung kostenlos. Die Aktion soll Anfang September starten.