Erstellt am 11. Januar 2012, 10:16

8,4 Prozent mehr neue Autos verkauft. Die Österreicher haben 2011 um 8,4 Prozent mehr Pkw gekauft als im Rekordjahr davor - ein Erfolg, mit dem der Autohandel zu Beginn des vergangenen Jahres nicht im Entferntesten gerechnet hatte.

2011 seien insgesamt 356.145 (328.563) Pkw und Kombi neu in den Verkehr gekommen, teilte die Statistik Austria am Mittwoch mit.

Nach mageren Jahren haben auch die Lkw wieder kräftig zugelegt: + 16,3 Prozent. Während bei den Pkw die Benziner im Vorjahr rückläufig waren, lagen bei den Antriebsarten die Diesel wieder klar vorne: + 16,5 Prozent.

Burkhard Ernst, Sprecher des Kfz-Handels in der Wirtschaftskammer, erwartet zwar für 2012 ein "gutes Autojahr", kalkuliert aber mit nur 310.000 bis 320.000 Neuzulassungen. Bereits für 2011 war mit einer Abkühlung gerechnet worden. Welchen Anteil die wachsenden Kurzzulassungen am Rekordergebnis 2011 haben, war zunächst nicht bekannt.