Erstellt am 14. September 2011, 13:31

9,5 Millionen Euro für gekündigte Metaller. Das EU-Parlament hat Hilfen im Umfang von 9,5 Millionen Euro aus dem EU-Globalisierungsfonds für gekündigte Arbeiter in der Steiermark und in Niederösterreich gebilligt. Damit sollen individuelle Umschulungen und Unterstützung bei der Arbeitssuche für 430 gekündigte Arbeitskräfte aus 55 Betrieben der Metall- und Elektroindustrie ermöglicht werden.

 |  NOEN, BilderBox.com (www.BilderBox.com)
8,3 Mio. Euro sollen 356 ehemaligen Arbeitnehmern aus 54 Betrieben in Niederösterreich und der Steiermark zugutekommen, die 2009 ihren Arbeitsplatz in der Metallindustrie aufgrund der Wirtschaftskrise verloren haben. Insgesamt waren nach Angaben des Parlaments 1.180 Arbeitnehmer gekündigt worden. Weitere 1,2 Mio. Euro sollen für individuelle Arbeitsmarktmaßnahmen für 74 Ex-Mitarbeiter von AT&S in Leoben bereitgestellt werden. Im Zuge der Verlagerung von Massenproduktionen gedruckter Schaltungen von Europa nach Asien hat das Unternehmen den Angaben zufolge 2009 insgesamt 167 Arbeitnehmer gekündigt. Der Hersteller von Leiterplatten war bis Dezember 2008 der größte Arbeitnehmer der Region.

Die SPÖ-Europaabgeordnete Evelyn Regner, Mitglied im Ausschuss für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten, betonte: "Die Kündigungen sind von der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise verursacht worden. Die Krise hat zu einem weltweiten Rückgang der Nachfrage nach Metallen geführt, wodurch die österreichische Metallindustrie besonders hart getroffen worden ist." Fast 80 Prozent der österreichischen Metallproduktion wird nach Angaben von Regner exportiert und der Metallsektor macht fast neun Prozent des gesamten österreichischen Exportvolumens aus - ein Anteil, der über dem EU-27-Durchschnitt von 6,1 Prozent liegt.

Der aus der Steiermark stammende SPÖ-Delegationsleiter Jörg Leichtfried und die niederösterreichische SPÖ-Europaabgeordnete Karin Kadenbach begrüßten, ebenfalls dass die Mittel freigegeben sind. "Wir müssen aber weiter dafür arbeiten, dass sich die Wirtschaftslage in einigen Staaten der Eurozone stabilisiert, um unsere Arbeitsplätze in der Exportbranche zu sichern. Populisten mit waghalsigen Schnellschüssen ohne wirtschaftliches Fundament ist daher eine Absage zu erteilen", betonten sie.

Im Folgenden die Liste der österreichischen Betriebe, deren gekündigte Arbeitnehmer nun Unterstützung aus dem EU-Globalisierungsfonds erhalten: Alufix-Folienverarbeitungsgesellschaft m.b.H., Icon Anlagenbau GmbH, Augusta Metalltechnik GmbH, IPA Produktions- & Vertriebsgesellschaft m.b.H., Becker & Co Ges.m.b.H. & Co KG, Isoplus Fernwärmetechnik Gesellschaft m.b.H., Benda-Lutz Werke GmbH, Johann Nemetz & Co Gesellschaft m.b.H., Biedermann, Karl Fink Ges.m.b.H., Böhler Bleche GmbH & Co KG, Kunstguss Wagner Gesellschaft m.b.H., Böhler Edelstahl GmbH & Co KG, Martin Miller GmbH, Böhler Schweisstechnik Austria, Metallguss Katz GmbH, Böhler-Uddeholm Precision Strip GmbH & Co KG, Neuman Aluminium Strangpresswerk GmbH, Böhler-Ybbstal Profil GmbH, O. St. Feinguss- Gesellschaft m.b.H., Breitenfeld Edelstahl AG Stahlwerk und Schmiede, Schlieper Gesellschaft m.b.H., Buntmetall Amstetten Gesellschaft m.b.H., Schoeller-Bleckmann Edelstahlrohr GmbH, Dynacast Österreich Gesellschaft m.b.H., Sonderstahlwerk Breitenfeld GmbH, EGM-Industrieguss GmbH, Stahl Judenburg Gesellschaft m.b.H., ELSA Edelmetall-Legier-und Scheideanstalt Gesellschaft m.b.H., Stahl- und Walzwerk Marienhuette Ges. m.b.H., Enzesfeld-Caro Metallwerke Aktiengesellschaft, Teich Aktiengesellschaft, FM Flanschenwerk Ges.m.b.H., Ternitz Druckguss Gesellschaft m.b.H., Franz Steininger Gesellschaft m.b.H., TIP Formenbau GmbH, Georg Fischer Eisenguss GmbH, VAEE Eisenbahnsysteme GmbH, Georg Fischer Fittings GmbH, Voestalpine Austria Draht GmbH, Georg Fischer GmbH & Co KG, Voestalpine Giesserei Traisen GmbH, Georg Fischer Kokillenguss GmbH, Voestalpine Krems GmbH, Georg Fischer Moessner GmbH Nfg & Co KG, Voestalpine Schienen GmbH, GF Druckguss GmbH, Voestalpine Stahl Donawitz GmbH & Co KG, GLS Tanks International GmbH, Voestalpine Tubulars GmbH & Co KG, G-MAG Europe GmbH, Welser Profile AG, Hammerschied Ernstbrunner Eisengiesserei GmbH & Co KG, Wuppermann Austria Gesellschaft m.b.H.