Erstellt am 05. Juli 2013, 11:33

Ab Sonntag Autobahn-Auffahrten in Eisenstadt gesperrt. Straßenbau / Wegen der Alpine-Insolvenz konnte an der Baustelle S31-B50 nicht weitergearbeitet werden. Habau übernimmt Baustelle und will bis 10. Juli fertig sein. S31-Baustelle sorgt für Umleitungen.

 |  NOEN
Von Werner Müllner

EISENSTADT / Am Mittwoch konnten die Arbeiten an der Baustelle im Kreuzungsbereich S31-B50 – wegen der Errichtung einer Schrankenanlage muss der Linksabbieger verbreitert und verlängert werden - wieder aufgenommen werden.

Eine Lösung für die in Konkurs geratene Alpine Bau konnte gefunden werden: „Die oberösterreichische Baufirma Habau hat die Baustelle so wie sie ist übernommen und macht die Arbeiten fertig. Die Bauarbeiten werden am 10. Juli, rechtzeitig zur Eröffnung der Festspielsaison fertig sein“, versichert Isabell Strobl, Sprecherin des für Straßenbau zuständigen Landesrates Helmut Bieler.

Strobl weiter: „Wir waren bemüht, das Baulos weiter zu betreiben. Die Arbeiten laufen wie geplant.“ Von Sonntag auf Montag wird die letzte Bauphase eingeleitet. Diese führt zu einer Totalsperre der S31-Auffahrten. Aber auch schon zum Wochenende müssen sich Autofahrer auf Umleitungen einstellen.

So gibt es am Freitag und Samstag bis Sonntagfrüh um 5 Uhr auf der B50 vor der S31-Anschlussstelle Eisenstadt Ost eine Baustelle. Autofahrer werden örtlich umgeleitet, können bei Eisenstadt Ost in diesem Zeitraum aber auf- und abfahren. Ab Sonntagfrüh 5 Uhr ist auch die S31 Auf- und Abfahrt Eisenstadt Ost gesperrt.

Lkws aus Fahrtrichtung Neusiedl werden bereits ab Schützen am Gebirge über St. Margarethen nach Eisenstadt umgeleitet. Die Totalsperre der S31 soll am Mittwoch, dem 10. Juli, ab 16 Uhr aufgehoben sein.