Erstellt am 29. September 2011, 18:06

Asfinag bekommt eine neue Pressesprecherin. Die staatliche Autobahngesellschaft Asfinag bekommt eine neue Pressesprecherin.

Kommunikationschefin Klaudia Niedermühlbichler legt per 10. Oktober ihre Funktion als Abteilungsleiterin zurück und ist künftig als Vorstandsassistentin der Asfinag tätig sein, berichtet der "Kurier" in der Freitagausgabe. Dem Vernehmen nach soll Christian Spitaler ihr an der Kommunikationsspitze nachfolgen. Niedermühlbichler wird den neuen Job in Teilzeit ausüben um Zeit für berufliche Weiterbildung zu haben.

   Die Asfinag soll Medienberichten zufolge Inserate im Auftrag des damaligen Verkehrsministers und nunmehrigen Bundeskanzlers Werner Faymann (S) in Boulvardmedien geschalten haben, um diese für eine positive Berichterstattung zu Faymann zu bewegen. Faymann bestreitet dies. Niedermühlbichler arbeitete im Jahr 2007, als ein umstrittener Inseratenauftrag der Asfinag an das Magazin "Gewinn" ging, in der Pressestelle von Faymann.