Erstellt am 04. Juli 2012, 13:27

AUA kürte "einheitlichen Betriebsrat". Die beiden bisherigen Bordbetriebsräte von Austrian Airlines (AUA) und Tyrolean Airways haben am Mittwochvormittag in einer konstituierenden Sitzung einen sogenannten "einheitlichen Betriebsrat" nach dem Arbeitsverfassungsgesetz gekürt.

Als Vorsitzender wurde einstimmig Karl Minhard gewählt, teilten die 31 Betriebsräte in einem E-Mail an alle Flugbegleiter und Piloten des AUA-Konzerns mit.

Bis spätestens 15. Oktober 2012 sollen Neuwahlen abgehalten werden. Das hat das Gremium ebenfalls einstimmig beschlossen. Bis dahin werden alle Maßnahmen, die beide Belegschaftsgruppen betreffen, mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit beschlossen. "Damit haben wir ein klares Zeichen gesetzt, dass wir uns künftig nicht mehr gegeneinander ausspielen lassen werden", schrieben die Betriebsräte in der knappen Aussendung.

Vor der heutigen Sitzung stand vor allem die Frage im Raum, ob der Tyrolean-Betriebsrat sich der Rechtsmeinung des AUA-Betriebsrats anschließt und an der von Minhard einberufenen Sitzung teilnimmt. Der AUA-Betriebsrat und die Gewerkschaft vida streiten den Betriebsübergang der AUA auf Tyrolean ab. Für sie handelt es sich um eine Fusion.