Erstellt am 09. März 2012, 14:04

AUA meldet Passagiersteigerung im Februar. Die Austrian Airlines (AUA) haben im Februar 715.300 Passagiere befördert, das waren um 10,5 Prozent mehr als im Vorjahr.

Die Auslastung der Flüge verbesserte sich um 1,3 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahresmonat und lag im Durchschnitt bei 69,4 Prozent, teilte die Lufthansa-Tochter mit. Der Zuwachs bei den Passagieren ist auf die Europa- und die Charter-Flüge zurückzuführen.

Während in Europa im Februar um 12,3 Prozent mehr Passagiere, nämlich rund 575.800 Personen, mit der AUA flogen, sank die Zahl der Passagiere auf Interkontinental-Flügen um 0,1 Prozent auf 110.600 leicht. Im Februar 2012 lag die Zahl der Charter-Passagiere mit 28.900 um 20,8 Prozent über dem Vorjahr. Im Zeitraum Jänner und Februar lag die Passagierzahl mit rund 1,452.800 um 8,8 Prozent über dem Niveau des Vorjahres. Die Auslastung stieg um 1,2 Prozentpunkte auf 68,8 Prozent.

Die AUA-Mutter Lufthansa hat im Februar trotz des Streiks am Frankfurter Flughafen im Passagiergeschäft deutliche Zuwächse erzielt. Zusammen mit ihren Töchtern Swiss, AUA und Germanwings beförderte Europas größte Fluggesellschaft fast 6,7 Millionen Fluggäste, rund vier Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die Auslastung der Maschinen verbesserte sich um einen halben Prozentpunkt auf 71,8 Prozent.