Erstellt am 14. Februar 2013, 18:25

B50 bei Eisenstadt wieder befahrbar. Im Nordburgenland ist Donnerstagnachmittag die Sperre der B50 zwischen Eisenstadt und Schützen am Gebirge wieder aufgehoben worden, teilte die Landespolizeidirektion mit.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Im Mittel-und Südburgenland konnten die Fahrverbote auf den Umfahrungen von Deutschkreutz (Bezirk Oberpullendorf) und Schachendorf (Bezirk Oberwart) ebenfalls wieder aufgehoben werden. Mehrere Straßen im Bezirk Neusiedl am See blieben hingegen vorübergehend weiterhin gesperrt.

Am Nachmittag flaute die Welle der Feuerwehreinsätze zumindest vorerst ab: Gegen 15.30 waren alle Wehren eingerückt, hieß es von der Landessicherheitszentrale (LSZ) APA zur. Seit den Morgenstunden bis zum frühen Nachmittag mussten allerdings etwa 40 Fahrzeugbergungen durchgeführt werden. Am stärksten betroffen war dabei der nördliche Landesteil in den Bezirken Eisenstadt-Umgebung und Neusiedl am See.

In der Landeshauptstadt waren am Nachmittag wieder alle Straßen passierbar, teilte das Rathaus in einer Aussendung mit. In Eisenstadt waren am Donnerstag 48 Mitarbeiter mit 14 Fahrzeugen unterwegs, um das rund 90 Kilometer lange Straßennetz von den Schneemengen zu befreien. Schneefall und starker Wind, der erst am Nachmittag nachließ, hatten jedoch immer wieder für Verwehungen gesorgt.