Erstellt am 15. März 2012, 13:19

Baubranche zahlt ab Mai 4,2 Prozent mehr Lohn. Die rund 130.000 Beschäftigten in der Baubranche erhalten ab 1. Mai mehr Geld.

Die Löhne in der Bauindustrie und im Baugewerbe steigen um 4,2 Prozent, jene in den Baunebengewerben um 4,15 Prozent. "Das bedeutet mehrere hundert Euro mehr Lohn pro Jahr", teilte der Chef der Gewerkschaft Bau-Holz (GBH), Josef Muchitsch, mit. Die Lohnerhöhungen kommen auch bei Ist-Löhnen zur Anrechnung.

Sie berechnen sich nach dem Jahresdurchschnitt des Verbraucherpreisindex von 3,3 Prozent - hinzu kommt ein Zuschlag von 0,9 Prozent (bzw. 0,85 Prozent in den Baunebengewerben). Für die Jahre 2010 bis 2012 war ein dreijähriger Kollektivvertragsabschluss vereinbart worden, um die reale Kaufkraft zu sichern.