Erstellt am 18. September 2012, 11:21

Baustoffkonzern Leier expandiert in Ungarn. Der burgenländische Baustoffkonzern Leier hat 6 Mio. Euro in ein Fertigteilwerk im ungarischen Györ investiert.

 |  NOEN, Leier
Der Testbetrieb sei schon aufgenommen, sagte das Unternehmen dem "WirtschaftsBlatt" (Dienstagausgabe). Außerdem schloss das Unternehmen den ersten Abschnitt eines Immo-Projekts im Zentrum von Györ ab. Dort entstanden Büroflächen im Ausmaß von 25.000 Quadratmetern, die das Unternehmen teilweise als Firmenzentrale nutzt bzw. vermietet. Die bisherige Investitionssumme wird seitens des Unternehmens mit 40 Mio. Euro beziffert. Auf dem drei Hektar großen Grundstück in Györ wurde nun die zweite Bauphase, der Bau eines weiteren Bürohauses, eingeleitet.