Erstellt am 25. Juli 2012, 07:20

„Bin leider nur mehr Zuschauer“. EX-AUFSICHTSRATSCHEF Klaus Mezgolits über die BEGAS-Ermittlungen.

BVZ: Wie kann es sein, dass der Aufsichtsrat über die Gehälter des BEGAS-Vorstandes nicht Bescheid gewusst haben soll?
Klaus Mezgolits: Der Aufsichtsrat wurde über Jahre hinweg getäuscht und hintergangen. Ich bin ja auch aus allen Wolken gefallen. Für mich ist ganz klar, dass es da Verdunkelungen gegeben hat.

BVZ: Der Aufsichtsrat soll jetzt aber auch geklagt werden …
Klaus Mezgolits: Dem sehe ich gelassen entgegen. Wir gehen davon aus, dass wir uns aus rechtlicher Sicht und nach dem Aktiengesetz keine Verfehlungen vorzuwerfen haben.

BVZ: Mit der Fusion von BEGAS und BEWAG haben Sie keinen Einfluss auf die Entwicklungen. Bedauern Sie das?
Mezgolits: Das bedauere ich ausdrücklich! Schon bei der letzten Aufsichtsratssitzung habe ich gesagt, dass ich noch vor der Fusion gerne einen Schlussstrich unter die Ermittlungen gezogen hätte. Ich habe aber keinen Zugang mehr zu den Informationen. Jetzt bin ich leider nur mehr Zuschauer.