Erstellt am 30. Juli 2015, 09:04

von APA Red

BIP wuchs im 2. Quartal um 0,3%, schwache Zeichen der Besserung. Österreichs Wirtschaft hat im zweiten Quartal 2015 gegenüber dem Vorquartal um 0,3 Prozent zugelegt.

 |  NOEN, Bilderbox/Erwin Wodicka - wodicka@aon.at
Damit beschleunigte sich das Wachstum gegenüber dem ersten Quartal leicht, teilte das Wifo am Donnerstag zu seiner Schnellschätzung mit. Für das erste Vierteljahr haben die Ökonomen die Zahl von +0,1 auf +0,2 Prozent revidiert. Die Experten sprechen von schwachen Zeichen der Besserung.

Im zweiten Quartal blieb die Binnennachfrage schwach, nur der Konsum lebte etwas auf, so das Wirtschaftsforschungsinstitut. "Die ungünstige Entwicklung der Bruttoanlageinvestitionen wirkte leicht belastend, der Außenbeitrag lieferte keine Impulse."

Im Jahresabstand ist das Bruttoinlandsprodukt (BIP) von April bis Juni real um 0,4 Prozent gewachsen, genauso stark wie von Jänner bis März. Im vierten Quartal 2014 hatte es ein Minus von 0,2 Prozent gegeben, im dritten Quartal 2014 ein Wachstum von 0,3 Prozent und in den vierteljährlichen Perioden davor eine etwas stärkere Zunahme.