Erstellt am 20. Juni 2012, 09:36

Bis 3,25 Prozent mehr Lohn für Postler ab 1. Juli. Die Mitarbeiter der Post können sich ab 1. Juli über eine Gehaltserhöhung freuen. Die Kollektivvertrags-, Beamten- und Sondervertragsgehälter mit älteren Verträgen sowie dazugehörige Zulagen und Nebengebühren steigen um 3,2 Prozent.

Gehälter, die dem neuen Kollektivvertrag aus 2009 unterliegen, werden um 3,25 Prozent erhöht, teilte die Post am Mittwoch mit. Außerdem erhalten Briefzusteller ab 1. September eine Überstundenpauschale von monatlich 84 Euro, sie übernehmen parallel dazu die gleichen Ist-Zeit-Regelung wie die übrigen Beschäftigten in der Briefzustellung. Der Abschluss gilt bis zum 30. Juni 2013. Damit die Einigung in Kraft treten kann, müssen noch Post-Aufsichtsrat und der Bundesvorstand der Postgewerkschaft zustimmen.