Erstellt am 22. Oktober 2013, 16:43

Brau Union erhöht Bierpreise um rund zwei Prozent. Die Brau Union mit Marken wie "Gösser", "Zipfer" und "Schwechater" erhöht die Bierpreise um rund zwei Prozent ab Anfang Dezember.

Erhöhte Personalkosten, mehr heimische Rohstoffe sowie Investitionen in erneuerbare Energien würden eine Bierpreiserhöhung notwendig machen, hieß es am Dienstag. Ebenso hätten sich die externen Kosten für Fracht, Instandhaltung und Vertrieb erhöht. 

Die steigenden Kosten hat die Brau Union in einigen Bereichen durch interne Einsparungen und Effizienzmaßnahmen aufgefangen. Jedoch müssten die gestiegenen Kosten auch durch eine moderate Preisanpassung kompensiert werden, so Brau Union Generaldirektor Markus Liebl. Die Preisanpassung orientiert sich an der Inflationsrate der vergangenen zwölf Monaten, also rund 2,3 Prozent. Ob der Lebensmittelhandel die Bierpreise ebenfalls erhöhe, wisse man nicht, hieß es aus der Brau Union.

Die zum niederländischen Bierriesen Heineken gehörende Brau Union und größte Brauerei Österreichs hat im Jahr 2012 mehr umgesetzt, machte aber insgesamt weniger Gewinn. Der Umsatz belief sich auf 644 Mio. nach 623,6 Mio. Euro, das Betriebsergebnis ging hingegen auf 56,3 Mio. nach 79,3 Mio. Euro zurück.