Erstellt am 04. Februar 2013, 19:08

Burgenland Holding bekommt mehr Dividende von Energie Burgenland AG. Die Energie Burgenland AG, an der die Burgenland Holding AG 49 Prozent hält - 51 Prozent gehören der Burgenländischen Landesholding GmbH - will heuer eine Dividende von 17 Mio. Euro ausschütten.

 |  NOEN
Auf die Burgenland Holding entfallen 8,33 Mio. Euro (Vorjahr: 6,49 Mio. Euro), wie die Holding heute, Montag, ad hoc mitteilte.

Die Energie Burgenland AG entstand Anfang Juli 2012 rückwirkend zum 1. Oktober 2011 durch die Verschmelzung der beiden Energiedienstleister BEWAG und BEGAS.

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit der Energie Burgenland Unternehmensgruppe lag im abgelaufenen Geschäftsjahr bei einem Umsatz von 303,3 Mio. Euro (Vorjahr: 337,5 Mio. Euro) bei 24,1 Mio. Euro (Vorjahr: BEWAG und BEGAS kumuliert: 4,0 Mio. Euro).

Mehrheitsaktionär der Burgenland Holding ist die EVN AG mit einem Anteil von 73,6 Prozent am Grundkapital. Die Verbund AG hält über zehn Prozent. Der Anteil der Wien Energie GmbH bewegt sich zwischen fünf und zehn Prozent, die übrigen Aktionäre liegen unter fünf Prozent.