Erstellt am 21. Januar 2013, 12:25

Burgenland top bei Unternehmensneugründungen. Das Burgenland war 2012 mit 1.696 Unternehmensneugründungen (das entspricht einem Anteil von 10,83 Prozent, Anm.) gemessen an den aktiven Wirtschaftskammermitgliedern nach 2011 erneut Österreich-Meister.

 |  NOEN
Das teilte die Wirtschaftskammer Burgenland (WK) am Montag in einer Aussendung mit. Die meisten entschieden sich mit 86,7 Prozent für die Rechtsform des Einzelunternehmens. Auf Platz zwei und drei folgten die GmbH mit 6,1 Prozent und die Offene Gesellschaft (OG) mit 2,6 Prozent.

Beim Frauenanteil schaffte es das Burgenland im Vorjahr mit 46,4 Prozent auf Platz zwei. Nur in Vorarlberg war dieser mit 48,6 Prozent höher. Die meisten Neugründungen gab es laut WK im Gewerbe und im Handwerk, gefolgt vom Handel und der Sparte Information und Consulting.