Erstellt am 05. April 2016, 09:57

von Presseaussendung

Burgenland weiter im Tourismus-Hoch. Das erfolgreiche Tourismusjahr 2015 setzt sich weiter fort: 145.581 Übernachtungen, um 7,2 Prozent mehr als im Vorjahr, bescherten dem Land einen neuen Februar-Nächtigungsrekord.

 |  NOEN, Peter Burgstaller
Auch die Zahl der Gästeankünfte kletterte um beachtliche 9,5 Prozent auf einen neuen Rekordwert von 51.359 - das sind um 4.439 Touristen mehr als im Jahr davor. Sowohl bei den Nächtigungen inländischer als auch ausländischer Gäste konnte das Burgenland deutlich zulegen.

Zuwächse bei Übernachtungen aus Ungarn

„145.581 Übernachtungen im Februar 2016 bedeuten ein Plus von 7,2% im Vergleich zum Vorjahr. Im Winterhalbjahr, November bis Februar, verzeichnen wir eine Übernachtungssteigerung von 4,3%. Die Schwerpunktsetzung auf Qualität, Internationalisierung, vereinfachte Verwaltungsstrukturen und dafür mehr Geld für Marketing zeigen bereits jetzt große Erfolge!“, betonten Landehauptmann Hans Niessl und Tourismuslandesrat MMag. Alexander Petschnig.

Erfreulich sind Zuwächse bei den Übernachtungen aus Ungarn (+32,7%), Slowakei (+23,9%) und Italien (+24,3%). Im Bundesländervergleich liegt das Burgenland sowohl bei den Ankünften (+9,5%) als auch bei den Übernachtungen (+7,2%) vor Wien an erster Stelle!

Güssing mit sattem Plus von 13,6 Prozent

„Der Thermen- und Gesundheitstourismus ist mittlerweile die tragende Säule des Tourismus im Burgenland. Die Ergebnisse von Dezember bis Februar beweisen, dass das Burgenland hier mit Spitzenqualität und vielfältigen Angeboten führend in Österreich ist“, so Burgenland Tourismus-Geschäftsführer Mario Baier.

Alle Tourismusregionen des Burgenlandes verzeichnen für den Monat Februar ein Übernachtungsplus. Neusiedler See (+4,1%), Rosalia (+1,4%), Mittelburgenland (+13,5%), Oberwart (+5,8%), Güssing (+13,6%) und Jennersdorf (+4,5%). Winterhalbjahr äußerst positiv 601.719 Übernachtungen in diesem Zeitraum bedeuten ein Plus von 4,3%.

Noch deutlicher ist der Anstieg bei den Ankünften. 217.394 Ankünfte bedeuten ein Plus von 8,1%. Gerade im 5/4-Sternbereich wirkt die Qualitätsoffensive. 7,3% mehr Ankünfte und 4,3% mehr Übernachtungen runden das sehr gute Ergebnis für den Tourismusstandort Burgenland ab.