Erstellt am 05. Oktober 2016, 16:11

Internationale Astronauten im Burgenland. Am “Community Day” am 05. Oktober 2016 vermittelten Astronauten und Kosmonauten burgenländischen Schüler/innen die Faszination des Weltraumes.

SPÖ-Klubobmann Robert Hergovich; LR Mag.a Astrid Eisenkopf, gf. Landesschulratspräsident Mag. Heinz Zitz, Bonnie Dunbar, Ulf Mebold und  Dr. Gernot Grömer vor dem Flugsimulator in den Räumlichkeiten der Avation Academy Austria in Neusiedl am See  |  Landeschulrat Burgenland

Im Rahmen des 29. Planetary Congress der Association of Space Explorers (ASE) fanden im Burgenland am 5.Oktober Fachvorträge und kulturelle Veranstaltungen statt. Internationale Astronauten und Kosmonauten trafen mit Meinungsmachern, Medienvertretern und Schüler/innen zusammen. Ein Schwerpunkt der Aktivitäten der ASE liegt darin, in der nächsten Generation von Forscherinnen und Forschern für die Unterrichtsfächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik Interesse zu wecken.

„Fortschritt und technologische Innovation sind bedeutend für die Zukunft eines Landes, um Herausforderungen zu meistern und neue Perspektiven zu erschließen. Daher unterstützen wir Bildungsaktivitäten, die dazu beitragen Jugendliche für Innovation, Technik und Forschung zu begeistern“, meint der Amtsführende Präsident des Landesschulrat Mag. Heinz Josef Zitz.

v.r. SPÖ-Klubobmann Robert Hergovich; LR Mag.a Astrid Eisenkopf, Bonnie Dunbar, Ulf Mebold, Dr. Gernot Grömer und Mag. Heinz Zitz  |  Landeschulrat Burgenland

"Raumfahrt fasziniert und inspiriert Jung und Alt"

Rund 200 Schüler/innen der HTL Eisenstadt nahmen in Jois in der Firma Zoerkler an den Fachvorträgen des deutschen Astronauten Ulf Merbold und der amerikanischen Astronautin Bonnie Dunbar statt. An der HTL Pinkafeld konnten die beiden NASA-Astronauten Mark N. Brown und Dominic A. Antonelli ihre einmaligen Erfahrungen, ihr Wissen teilen und auf die Verantwortung für die Erde aufmerksam machen.  Rund 300 Schüler/innen der Höheren Technischen Lehranstalt, der Höheren Lehranstalt für Wirtschaftliche Berufe und der Neuen Mittelschule besuchten die Bildungsveranstaltung.

"Dieser Community-day, der unter dem Motto "Born to explore" steht,  bietet eine großartige Gelegenheit die Raumfahrt der Jugend näher zu bringen. Die Raumfahrt fasziniert und inspiriert Jung und Alt, und die Weltraumforschung ist ein Motor für technischen Fortschritt. Ich bin sicher mit dieser Veranstaltung wird beides gelingen", so Landesrätin Mag. a Astrid Eisenkopf.