Erstellt am 23. Juli 2013, 09:51

Die Schäden werden täglich mehr. Die Trockenheit der vergangenen Wochen hat auch im Burgenland bereits zu Ernteschäden geführt

Die Wirkung des feuchten Sommers sei am verpuffen, die Grundwasserspiegel würden bereits sinken. Besonders betroffen seien Mais, Zuckerrüben und teilweise Kartoffel. Besser schaut es beim Getreide aus. Gerste, Weizen und Roggen seien bereits zur Hälfte abgeerntet. Wie hoch die Schäden bei anhaltend hohen Temperaturen - wie prognostiziert - sein werden, lasse sich erst in den nächsten Wochen abschätzen, so Rohrer.

In Deutschland waren Agrarexperten in der Vorwoche von einem Mengenzuwachs bei Getreide von elf Prozent ausgegangen. In der EU werde die Weizenernte auf 130 Millionen Tonnen (Vorjahr 125 Millionen) geschätzt. Weltweit werden nach Angaben des US-Landwirtschaftsministeriums 698 Millionen Tonnen erreicht werden, was knapp sieben Prozent mehr wären als im Vorjahr.

Feuerwehr warnt vor akuter Waldbrandgefahr

Der Bundesfeuerwehrverband warnt angesichts von Hitze und Trockenheit vor akuter Waldbrandgefahr sowie vor Wiesen-, Böschungs- oder Heckenbränden. Besonders hoch sei das Risiko in der Steiermark, in Kärnten, im Burgenland sowie in Salzburg, Nieder- und Oberösterreich.

Bei Ausflügen in Wald- und Wiesengebiete sollten keine Zigaretten geraucht beziehungsweise die Stummeln zumindest wieder mitgenommen werden, empfahl der Verband am Dienstag in einer Aussendung. Dringend abgeraten wird von Lagerfeuern sowie von der Verwendung von Kerzen oder Fackeln.

Selbst kleine Glasscherben oder Teile von Blechdosen können durch Spiegelung und die Bündelung von Sonnenlicht Wald- und Wiesenbrände auslösen. Daher, auch im Sinn des Umweltschutzes: keine Flaschen und Dosen achtlos wegwerfen oder zurücklassen.

Besondere Brandgefahr geht auch von Katalysatoren bzw. Auspuffrohren von Autos aus, die am Rand von Waldwegen im Gras, auf Wald- und Wiesenzufahrten oder auf Unterstellplätzen im Freien abgestellt werden. Trockenes Gras bzw. Laub kann sich nämlich durch abstrahlende Hitze rasch entzünden.