Erstellt am 23. März 2012, 12:32

Drei Schuldsprüche im Brau-Insiderprozess. Beim Prozess gegen elf frühere Bierbarone bzw. deren Angehörige sind am fünften Verhandlungstag die Urteile gesprochen worden. Drei der Angeklagten, Nikolaus Kretz, Wilhelm Mathes und Christian Atzwanger, sind von Richter Georg Olschak wegen Inisderhandels schuldig gesprochen worden.

Alle anderen Angeklagten wurden frei gesprochen. Die Verteidiger der Angeklagten legten Berufung ein. Der Staatsanwalt berief gegen den Schuldspruch für Nikolaus Kretz sowie gegen die Freisprüche für die drei angeklagten Mitglieder der Familie Beurle, Christian, Stefan und Ludwig. Die Vertreterin der Finanzmarktaufsicht schloss sich der Staatsanwaltschaft an.