Erstellt am 11. März 2016, 13:07

von NÖN Redaktion

Echt coole Sache: Lehre mit Matura. Soziallandesrat Norbert Darabos besuchte am Freitag die Schüler des Lehrgangs „Lehre mit Matura“ im BFI Oberwart.

Soziallandesrat Norbert Darabos und BFI-Landesgeschäftsführer Peter Maier mit SchülerInnen des BFI-Lehrgangs "Lehre mit Matura".  |  NOEN, Bgld Landesmedienservice
Seit 2009, also im siebenten Jahr, läuft im Burgenland das Erfolgsprojekt „Lehre mit Matura“ mit tollen Ergebnissen. Das Südburgenland wird dabei vom Berufsförderungsinstitut (BFI) abgedeckt. Alle Lehrlinge, deren Lehrbetrieb entweder im Bezirk Oberwart, Güssing oder Jennersdorf liegt, besuchen jeden Freitag die Lehrgänge zur Matura im BFI Oberwart.

„Die Sozialpartner haben das Land sinnvollerweise in drei Abschnitte eingeteilt und mehrere Institute mit der Umsetzung vor Ort betraut. Im Moment führen wir im BFI vier Jahrgänge mit insgesamt 74 Lehrlingen, die in den Fachgegenständen Deutsch, Mathematik, Englisch und einem Fachgegenstand unterrichtet werden“, erzählt BFI-Landesgeschäftsführer Peter Maier.

Er betont: „Wir versuchen sehr individuell auf die Bedürfnisse der einzelnen, jungen Menschen einzugehen, wodurch die drop out-Quote, also die Zahl derjenigen, die vorzeitig abbrechen, sehr gering ist.“

Infos aus erster Hand und Diagnosecheck

Interessierte Lehrlinge und deren Lehrbetriebe können sich direkt im BFI melden und erhalten ein umfangreiches Beratungsgespräch mit den ExpertInnen. Im Anschluss findet ein Diagnosecheck statt. Damit sind die Voraussetzungen, Regeln und Abläufe von Anfang an klar und alle können sich speziell dem Lehrstoff widmen.

Jeden Freitag, also rund 30 mal im Jahr, verbringen die jungen Leute im BFI und bereiten sich auf die Matura vor. "Das BFI und seine MitarbeiterInnen stehen bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite, um allen das Leben so angenehm wie möglich zu machen und sie zu einem positiven Abschluss zu bringen“, ergänzt Bereichsleiter Christoph Greiner.

Darabos: „Beste Chancen für die Jugend

Der zuständige Landesrat Norbert Darabos besuchte erstmals die „Lehre mit Matura“- SchülerInnen im BFI Oberwart und stellt erfreut fest: „Das Land Burgenland hat schon in den vergangenen Jahren in seinen bildungspolitischen Maßnahmen einen besonderen Schwerpunkt auf die Jugendausbildung gelegt und das Jahr 2016 zum „Jahr der Bildung“ ausgerufen – egal ob Lehre oder Schule. Lehre mit Matura ist eine Kombination davon. Mit dieser Ausbildungsschiene haben wir die Lehre deutlich aufgewertet. Wir wollen, und das ist das Ziel der Politik im Burgenland, dass die jungen Menschen in unserem Land die besten Bildungschancen haben.“

Im BFI Burgenland wurden bislang, inklusive der neuen SchülerInnen, 169 Personen bei „Lehre mit Matura“ geschult. 25 davon haben mittlerweile die Matura abgelegt.