Erstellt am 08. August 2016, 08:46

Burgenland Holding erwartet deutlich höheren Gewinn. Die börsennotierte Burgenland Holding erwartet für das Geschäftsjahr 2015/16 ein Ergebnis "deutlich über jenem des Vorjahres". Das schrieb die Gesellschaft am Montag im Bericht zum dritten Quartal.

 |  NOEN, Erwin Wodicka

Zum Vergleich: 2014/15 wies die Gesellschaft einen Jahresüberschuss von 8,3 Mio. Euro aus. Mehrheitsaktionär der Burgenland Holding ist mit 73,6 Prozent die niederösterreichische EVN.

Für die ersten drei Quartale 2015/16 meldete die Burgenland Holding dank eines 15,5-prozentigen Zuwachses bei den Beteiligungserträgen auf 9,7 Mio. Euro einen Gewinn (Periodenergebnis) von 9,5 Mio. Euro. Das war ein Plus von 14,5 Prozent zum Vorjahr.

Die bereits verbuchten Dividendenausschüttungen der Energie Burgenland sowie der CEESEG AG aus deren jeweiligen Bilanzgewinnen waren heuer um einiges höher als im Jahr davor.