Erstellt am 05. Juni 2011, 10:40

Energie-Anbieterwechsel bringt bis zu 221 Euro. Mittlerweile können sich Haushalte in Österreich bis zu 221 Euro im Jahr ersparen, wenn sie die Strom- und Gasanbieter wechseln.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)

Mittlerweile können sich Haushalte in Österreich bis zu 221 Euro im Jahr ersparen, wenn sie die Strom- und Gasanbieter wechseln. Dies geht aus dem vom Wirtschaftsministerium am Sonntag auf Basis der Berechnungen der E-Control veröffentlichten Energiepreis-Monitor hervor. In Wien wäre dabei am meisten drin.

Österreichs Haushalte geben im Schnitt zwischen 584 Euro pro Jahr in Tirol und 692 Euro pro Jahr in Oberösterreich für Strom aus. Laut Wirtschaftsministerium beträgt das Einsparpotenzial bei einem Wechsel vom regionalen Standardanbieter zum Billigstbieter je nach Region zwischen null Euro pro Jahr in Salzburg sowie 92 Euro pro Jahr in Wien. Diese Zahlen sind auf Basis eines durchschnittlichen Haushaltes berechnet, der jährlich 3.500 Kilowattstunden (kWh) Strom beim regionalen Standardanbieter bezieht.

Für Erdgas geben die Haushalte im Schnitt zwischen 884 Euro pro Jahr in Vorarlberg und 1.160 Euro im Netzgebiet Klagenfurt aus. Das Einsparpotenzial bei einem Wechsel vom regionalen Standardanbieter zum Billigstbieter betrage je nach Region zwischen null Euro in Kärnten, Oberösterreich, Tirol und Vorarlberg und 132 Euro pro Jahr in Niederösterreich. Basis: Ein Haushalt, der 15.000 kWh beim regionalen Standardanbieter bezieht.

Das Sparpotenzial beim Wechsel vom regionalen Standardanbieter zum Billigstbieter von Strom und Gas liegt je nach Region zwischen zwei Euro in Tirol sowie 221 Euro pro Jahr in Wien.