Erstellt am 10. Dezember 2011, 16:48

Entspanntes, umsatzstarkes Shoppen im Burgenland. Das Gustieren und Schauen nach den passenden Geschenken für Weihnachten ist im Burgenland vorbei, am dritten Einkaufssamstag wurde fleißig und gezielt eingekauft.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Sowohl in den Einkaufszentren, als auch in den Betrieben in den Innenstädten herrschte reges, aber durchaus entspanntes Shoppingtreiben, hieß es von der Wirtschaftskammer. Das umsatzstarke Geschäft verteilte sich nach dem Einkaufsfeiertag am 8. Dezember auf den Fenstertag, Freitag, und den Samstag. Der Handel zeigte sich sehr zufrieden. Ohne Hektik und in entspannter, familiärer Atmosphäre gingen die Menschen von Geschäft zu Geschäft, teilte Harald Schermann, Sprecher der Wirtschaftskammer Burgenland, mit. "Es wurde viel gekauft. Besonders in Verbindung mit dem gestrigen Freitag, der im ganzen Land sehr stark war, kann man von einem sehr erfolgreichen Einkaufswochenende sprechen", so Schermann. Der Grund der Gelassenheit sei sehr wahrscheinlich auf den frühen Start des heurigen Weihnachtsgeschäfts zurückführen. "Es gab viele ganze Tage zum Einkaufen", meinte der WK-Sprecher. Auch in den beiden südlichsten Bezirken, Güssing und Jennersdorf, die tendenziell eher schwächer abschneiden, zeigte man sich am Samstag sehr zufrieden. Besonders beliebt sind auch im heurigen Jahr wieder Geschenke aus der Unterhaltungselektronik, Uhren, Schmuck, Spielwaren und Bücher. Und auch Sportartikel sind wieder gefragt, hieß es vom Einkaufszentrum Oberwart (EO). "Man merkt mittlerweile, dass die Leute den Schnee bereits riechen", sagte Centermanagerin Alexandra Wieseneder. Auch in Oberwart habe man einen besonders starken Freitag und einen noch stärkeren dritten Einkaufssamstag als im Vorjahr bemerkt. "Die Leute sind mittlerweile nicht mehr am Schauen, sondern wissen wem sie was schenken und gehen gezielt einkaufen. Man sieht viele Menschen mit vollen Sackerl", so Wieseneder zur APA. Trotz des schönen Wetters seien viele Einkäufer ins EO gekommen. "Es gab kein klassisches Einkaufszentrum-Wetter, weshalb auch unser Außenbereich mit Bekleidungs- und Schuhgeschäften sehr gut besucht war. Das Geschäft hat sich sehr schön zwischen Innen- und Außenbereich verteilt", erklärte die Centermanagerin. Ähnlich ging es auch im Landesnorden, im Designer Outlet Center in Parndorf, zu. Accessoires und Kleidung, besonders im Luxussektor, seien schon die ganze Woche über stark gefragt, meinte Mario Schwann, Centermanager des Outlet Centers: "Wir sind mit der ganzen Woche sehr, sehr zufrieden, das Geschäft läuft sensationell. Seit dem ersten Einkaufswochenende haben wir einen starken Anstieg verzeichnet. Das dritte Einkaufswochenende liegt über unseren Erwartungen." Zu Gute kam dem Outlet Center auch das Wetter. "Wir hatten ein ideales Shoppingwetter: Kein Regen, kein starker Wind und auch der fehlende Schnee ist gut für uns, weil dadurch auch die Wiener Kundschaft nach Parndorf kommt", sagte Schwann.