Erstellt am 15. Dezember 2011, 09:52

Erste Group verlängert Treichl-Vertrag bis 2017. Die Erste Group verkleinert ihren Holding-Vorstand von sieben auf fünf Mitglieder, zwei Vorstände werden in Tochterbanken in Ungarn und in Rumänien geschickt.

Weiters hat der Aufsichtsrat gestern, Mittwoch, wie erwartet beschlossen, das Mandat des Vorstandsvorsitzenden Andreas Treichl sowie der weiteren verbleibenden vier Vorstände bis Mitte 2017 zu verlängern.

Die bestehenden Vorstandsmandate laufen alle bis Mitte 2012. Bernhard Spalt, derzeitiger Vorstand für Risikomanagement, wird mit 1. Februar 2012 die seit Sommer unbesetzte Position des Risikovorstandes in der Erste Bank Hungary übernehmen. Spalts Funktion in der Erste Group wird vom derzeitigen Vorstandsmitglied für Großkunden- und Investment Banking, Gernot Mittendorfer, übernommen. Die Sparte von Mittendorfer geht auf Franz Hochstrasser über, der diese Funktion zusätzlich zum Treasury- und Kapitalmarktgeschäft bereits von Juli 2008 bis März 2009 hatte.

Martin Skopek, Retailvorstand in der Erste Group, wird in Rumänien in der Banca Comerciala Romana (BCR) Oana Petrescu als Vorstand für das Retailgeschäft nachfolgen. Petresco werde ihre Funktion Ende März 2012 zurücklegen. Skopek, der bereits von November 2006 bis Juni 2010 das Retailgeschäft in der BCR geleitet hat, wird neben dieser Funktion auch weiterhin die gruppenweite Steuerungsfunktion des Retailgeschäfts leiten und auch den Vorsitz im gruppenweiten Retail Board beibehalten. Alle Bestellungen wurden vorbehaltlich der Zustimmung der lokalen Aufsichtsbehörden vorgenommen.