Erstellt am 20. Februar 2014, 15:27

Esterházy: neues Führungsgremium. Die Esterházy-Gruppe hat bereits am Beginn des laufenden Geschäftsjahres einen Direktionsrat für die Stiftungen eingesetzt.

Im Jahr 2000 betraute Melinda Esterházy Stefan Ottrubay mit der Leitung der Esterházy-Stiftungen. Seither ist er Generaldirektor der Esterházy Betriebe, die in Bereichen wie Forst- und Weinmanagement, Kultur oder Tourismus rund 280 Mitarbeiter beschäftigen.  |  NOEN, Stefan Ottrubay
Das Gremium, dessen Vorsitz Generaldirektor Stefan Ottrubay übernimmt, soll als Steuerungs- und Kontrollinstrument für die Wirtschaftsbereiche der Esterházy-Gruppe fungieren, hieß es am Donnerstag in einer Aussendung.

Ottrubay wechselt aus den Vorständen der Wirtschaftsstiftungen in den Direktionsrat, der durch ein erweitertes Fachgremium unterstützt werden soll. Diesem gehören unter anderem der ehemalige Chef der Industriellenvereinigung, Veit Sorger und der frühere RLB Burgenland-Generaldirektor Julius Marhold an.

Bestens für Änderungen gerüstet

Die direkte Führung der Stiftungen liege gemäß den Satzungen weiterhin in den Händen des Stiftungsvorstandes. "Mit dieser Stärkung der Führungsebenen ist die Esterházy Gruppe bestens gerüstet, um auf Änderung in den Märkten und auf Schwankungen der Konjunktur gut reagieren zu können", erklärte Ottrubay.