Erstellt am 24. September 2012, 12:59

EU bestätigt Diskussion über ESM-Hebelung. Die EU-Kommission hat am Montag Gespräche über eine Stärkung der Finanzkraft des Euro-Rettungsfonds ESM durch einen Hebel bestätigt.

Ein Sprecher erklärte in Brüssel, es gehe darum, jene Möglichkeit über die Hebelung, die bereits der bestehende Rettungsschirm EFSF habe, auf den ESM zu übertragen. Der ESM soll am 8. Oktober in Kraft treten.

Es gehe in erster Linie um technische Details, erklärte der Kommissionssprecher. Zuletzt hatte das deutsche Finanzministerium erklärt, es werde in Brüssel darüber beraten, wie schon beim ESM-Vorgänger EFSF das Geld privater Investoren einzubeziehen.

Der ESM ist von den Eurostaaten mit 620 Mrd. Euro ausgestattet worden. Rund 500 Mrd. Euro davon kann er einsetzen, um überschuldete Eurostaaten zu retten. Der "Spiegel" berichtete am Sonntag, durch den Hebel solle die Finanzkraft auf bis zu zwei Billionen Euro vervierfacht werden. Über diese Summe gab es von Seiten der Kommission keinen Kommentar.