Erstellt am 17. Juli 2012, 12:08

Fairtrade-Umsatz stieg weltweit um zwölf Prozent. Unter dem Siegel "Fairtrade" ist 2011 weltweit ein Handelsumsatz von rund fünf Milliarden Euro (plus zwölf Prozent) erzielt worden, teilte die Dachorganisation am Dienstag mit. In Österreich waren es 100 Millionen Euro, schätzt Fairtrade Österreich - ein Plus von 15 Prozent gegenüber 2010.

In Österreich wurden im Vorjahr unter anderem 12.600 Tonnen Bananen (25,1 Millionen Euro Umsatz), 1.488 Tonnen Kaffee (18,7 Millionen Euro), 567 Tonnen Schokolade (18,2 Millionen Euro) und 32,5 Millionen Rosenstiele (13,9 Millionen Euro) fair gehandelt.

Bereits jede fünfte Banane, die in den heimischen Supermärkten über den Ladentisch wandert, trägt das Faitrade-Gütesiegel.

Von den fairen Handelspreisen profitieren laut Fairtrade mehr als 1,2 Millionen Kleinbäuerinnen und -bauern, lohnabhängige Arbeiterinnen und ihre Familien in mittlerweile 66 Ländern. Das Bewusstsein in fairen und nachhaltigen Konsum steige, liest Fairtrade von der Umsatzentwicklung ab.