Erstellt am 14. August 2012, 09:01

Flughafen Wien im Juli mit leichtem Passagierplus. Am Flughafen Wien sind im Juli knapp 2,193 Millionen Passagiere abgefertigt worden, das ist ein Plus von 1,8 Prozent gegenüber Juli 2011, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Die Flugbewegungen verzeichneten ein Plus von 0,5 Prozent auf 22.053.

Die Zahl der Transferpassagiere stieg um 1,0 Prozent auf 729.184, die Zahl der Lokalpassagiere um 2,2 Prozent auf 1,459.908.

Osteuropa verzeichnete bei den Passagierzahlen im Vergleich zum Juli 2011 ein Plus von 5,5 Prozent. Die Anzahl der Passagiere nach Westeuropa stieg um 1,7 Prozent. Der Nahe und Mittlere Osten verzeichnete einen Passagierzuwachs von 1,2 Prozent. Der Hauptkunde Austrian Airlines (AUA) hat im Monat Juli wie berichtet 1,11 Millionen Passagiere befördert, um 5,6 Prozent weniger als im Vorjahresmonat.

Das Höchstabfluggewicht (Maximum Take Off Weight) am Flughafen Wien sank um 1,9 Prozent auf 724.648 Tonnen. Das Frachtaufkommen fiel um 10,2 Prozent auf 18.972 Tonnen.

Für das zweite Halbjahr werde eine Abflachung des Passagierwachstums aufgrund von Kapazitätsanpassungen bei den Fluglinien erwartet, heißt es in der heutigen Pressemitteilung weiter. An der Prognose für das Gesamtjahr 2012 werde festgehalten: Bei den Passagierzahlen werde ein Wachstum von 4 bis 5 Prozent erwartet, bei den Flugbewegungen eine stabile Entwicklung von 0 bis minus 1 Prozent und beim Höchstabfluggewicht ein Minus von 2 bis 3 Prozent.

Im Zeitraum Jänner bis Juli 2012 lag die Zahl der abgefertigten Passagiere mit 12,615.576 um 6,8 Prozent über dem Vorjahr. Die Zahl der Flugbewegungen verringerte sich um 0,2 Prozent auf 142.508. Das Höchstabfluggewicht sank um 1,4 Prozent auf 4,739.234 Tonnen.