Erstellt am 20. November 2015, 14:45

Franz Kast beendet seine Geschäftsführer-Agenden. Franz Kast scheidet mit 31.12.2015 einvernehmlich aus der Geschäftsführung der Wirtschaft Burgenland GmbH - WiBuG aus

Aufregung in der Therme Lutzmannsburg: Landesrat Peter Rezar (l.) will mehr Burgenländer im Personal. WiBAG-Direktor Franz Kast (r.) will die Baupläne trotzdem umsetzen.  |  NOEN, ANDI.BRUCKNER/Sonnentherme/BVZ
Mit 31. Dezember 2015 beendet Franz Kast seine Geschäftsführer-Agenden in der Wirtschaft Burgenland GmbH - WiBuG. Das gaben Geschäftsführer Franz Kast und Aufsichtsratsvorsitzender Michael Gerbavsits heute in einer Presseaussendung bekannt.

Franz Kast ist seit 1. Jänner 2007 Geschäftsführer der Wirtschaft Burgenland GmbH – WiBuG (vormals Vorstandsmitglied in der Wirtschaftsservice Burgenland AG – WiBAG). Sein aktueller Vertrag als Geschäftsführer würde bis 31.12.2016 laufen; dieser wird auf seinen Wunsch hin vorzeitig und einvernehmlich aufgelöst. Bis Ende dieses Jahres wird er das 62. Lebensjahr vollendet haben. Künftig möchte sich Kast anderen Aufgaben widmen.

Auflösung des Vertrages akzeptiert

Vor dem Hintergrund der geplanten Neustrukturierung der Landesbeteiligungen möchte Kast die Führungsverantwortung in jene Hände übergeben, die die Weichen für die künftige Neuausrichtung der Landesgesellschaften stellen werden.

Aufsichtsratsvorsitzender Gerbavsits hat den Wunsch Kasts betreffend die Auflösung seines Vertrages akzeptiert und bedankt sich bei dem ausscheidenden Geschäftsführer für seinen Einsatz für das Unternehmen in den vergangenen 9 Jahren.