Erstellt am 06. Februar 2015, 07:09

von Michael Pekovics

Freitag: Polizei setzt auf Schwerpunktaktion. Die Landespolizeidirektion Burgenland hat für heute, Freitag, eine landesweite Schwerpunktaktion angekündigt. Rund 100 Beamte werden im Dienst sein.

Rund 100 Polizeibeamte werden am Freitag im ganzen Burgenland besonderes Augenmerk auf die Verkehrssicherheit haben.  |  NOEN, Verkehr
Pünktlich zu den heute beginnenden Semesterferien werden sich zahlreiche Burgenländer auf den Weg in die Skigebiete im Osten machen. Dabei müssen sie allerdings mit stärkeren Verkehrskontrollen rechnen, wie die Landespolizeidirektion Burgenland in einer Aussendung bekannt gab.

"Rund 100 Polizeibeamte aus allen Bezirken und der Landesverkehrsabteilung werden zu Ferienbeginn auf Burgenlands Straßen für die Verkehrssicherheit im Einsatz sein", sagt Sprecher Gerald Pangl.

Im Fokus werden jene Vergehen stehen, die vorwiegend Ursachen für Verkehrsunfälle sind. Darunter fallen Geschwindigkeitsübertretungen, Nichteinhalten des Sicherheitsabstandes , Telefonieren während des Lenkens und Lenken eines Fahrzeuges unter Beeinträchtigung von Alkohol oder Drogen.

Darüber hinaus wird die ordnungsgemäße Verwahrung und Sicherung der Ladung ebenso verstärkt kontrolliert, wie die Benützung der Sicherheitsgurten und Rückhalteeinrichtungen für den sicheren Transport für Kinder. Ebenso wird eine den Vorschriften und der Witterung entsprechende Bereifung Gegenstand der Kontrollen sein.

Die Schwerpunktaktion umfasst auch Kontrollen im Schwerverkehr, das heißt, technische Überprüfungen der Fahrzeuge sowie der Lenker und der Lenkerruhezeiten. Neben Zivilfahrzeugen kommen sämtliche technische Überwachungshilfen wie mobile Radargeräte, der Abstandmessbus, der technische Prüfzug und vieles mehr zum Einsatz.