Erstellt am 11. Oktober 2013, 13:52

Führungswechsel in UNIQA-Landesdirektion Burgenland. Alfred Vlcek, 50, folgt Herbert Vostriz als UNIQA-Landesdirektor im Burgenland. Er wird ab 1. Jänner 2014 für rund 155 Mitarbeiter, die in der Landesdirektion im Innen- und Außendienst beschäftigt sind, zuständig sein.

COPYRIGHT 2009: PAUL BUCIUTA/ ARTISTA  |  NOEN, ARTISTA/TANGO (ARTISTA PHOTO AGENCY)
Vlcek arbeitet seit 1999 für UNIQA. Zuletzt war er für UNIQA International als Verkaufsmanager tätig. Davor fungierte er bis 2012 als Vorstand der UNIQA Versicherung in Rumänien und war Areamanager für Kroatien, Bosnien und die Region Steiermark. „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe“, so Vlcek.

Vostriz geht nach 40 Jahren UNIQA-Tätigkeit in Pension

Herbert Vostriz, 62, wird 2014 seinen Ruhestand antreten. Er war 40 Jahre für UNIQA tätig, seit 2009 als Landesdirektor Burgenland. Am 1. Jänner 2014 wird der Führungswechsel in Burgenland stattfinden.

„Ich wünsche meinem Nachfolger alles Gute und dass er den eingeschlagenen Weg erfolgreich weiterführt“, so Vostriz.