Erstellt am 11. Juli 2011, 12:44

Goldpreis springt auf Rekordhoch. Der Goldpreis ist am Montag angesichts der Sorgen wegen der Schuldenkrise auf ein neues Rekordhoch auf Euro-Basis gesprungen. Im späten Vormittagshandel verteuerte sich eine Feinunze (etwa 31 Gramm) zeitweise auf 1.095,02 Euro und kostete damit so viel wie noch nie.

Im weiteren Handelsverlauf fiel der Preis wieder auf 1.092,10 Euro zurück. Experten erklärten die starke Nachfrage nach Gold mit der Sorge vor einer Ausweitung der Schuldenkrise auf Italien. Zuvor stiegen die Risikoaufschläge für italienische und spanische Staatsanleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren auf neue Rekordwerte. Die Lage an den Rentenmärkten Italiens und Spaniens hatte sich seit der Herabstufung der Bonität des Euro-Lands Portugal Anfang vergangener Woche stark eingetrübt.